MARTINA ZEROVNIK

Literatur- und Kulturwissenschaftlerin KURATORIN


2012

360 GRAZ

Die Stadt von allen Zeiten

Das Stadtmuseum Graz vollzog mit „360Graz“ die Neuaufstellung seiner permanenten Schausammlung und zugleich einen selbstreflexiven Wandel zum GrazMuseum. Die konzeptionellen Leitlinien eröffnen eine mehrschichtige Erzählung der Stadtgeschichte und des (Zusammen-)Lebens in der Stadt.

In jedem der vier Räume werden Schlüsselereignisse der historischen Epoche anhand von Objekten und einer Karte in den europäischen Gesamtzusammenhang gestellt sowie die Grazer Stadtmorphologie erläutert. Fotografische ‚Ausblicke‘ auf geschichtsträchtige Gebäude verbinden die im Raum befindlichen geopolitischen Erzählungen mit dem zeitgenössischen Stadtbild. Im Zentrum befindet sich ein “Tisch”, an dem Objekte nicht allein zur Betrachtung angeordnet sind, sondern diese von den BesucherInnen erst in die entsprechende Position gebracht werden müssen und so aus unterschiedlichen Perspektiven aufgenommen werden können.

Das GrazMuseum wurde aufgrund der Ausstellung für den European Museum of the Year Award nominiert.

Auftrag: kuratorische Profilierung der Inhalte, Objektrecherche im Team der wissenschaftlichen MitarbeiterInnen des GrazMuseum und externen BeraterInnen, Objektauswahl, Aufbereitung der Inhalte für Gestaltung, Grafik, Medien und kuratorische Betreuung der Umsetzung, Textredaktion und Textproduktion

Konzept und Kurator: Otto Hochreiter | Co-KuratorIn: Christian Rapp, Martina Zerovnik | Assistenz: Valerie Dorn | Auftraggeber: rapp&wimberger, Wien | GestalterIn: Arquitectos, Wien; Heidi Pretterhofer, Dieter Spath | Grafik: MVD Austria, Wien | Medien: cat-x, Wien | Eröffnung: 13. Oktober 2012


12/14

Next project: → 15 Jahre österreichische Musik

Previous project: ← Österreichische Riviera

360 GRAZ
360 GRAZ
360 GRAZ
360 GRAZ