MARTINA ZEROVNIK

Literatur- und Kulturwissenschaftlerin KURATORIN


2013

Österreichische Riviera

Wien entdeckt das Meer

Auftrag: Recherchen zu den Teilbereichen Arbeitsverhältnisse in Tourismus und Gastgewerbe, Themen- und Objektrecherche in Kulturinstitutionen und Museen in Dubrovnik, Recherche und Transkription von Korrespondenzen im Archiv der Wienbibliothek

Auftraggeber: rapp&wimberger Kultur- und Medienprojekte, Wien

Ausstellung im Wien Museum, 14.11.2013–13.03.2014, kuratiert von: Christian Rapp, Nadia Rapp-Wimberger, Astrid Göttche, Alexandra Hönigmann-Tempelmayr

„Bereits in den vergangenen Jahren widmete sich das Wien Museum auch 'Wiener' Orten, die außerhalb des Stadtgebietes liegen: Der Neusiedlersee als das 'Meer der Wiener' war ebenso Thema einer Ausstellung wie das einst mondäne Strombad Kritzendorf. Nun geht die Reise weiter – via Südbahn an die Adria, wo im 19. Jahrhundert die 'Österreichische Riviera' touristisch 'kolonisiert' wurde. Sie erlebte ihre erste Blütezeit zwischen 1890 und 1914, also gerade einmal ein knappes Vierteljahrhundert lang. Zu ihren Zentren zählten Orte wie Abbazia, Triest und Grado, aber auch südliche Küstenstädte wie Split und Dubrovnik. Den unterschiedlichen Destinationen entsprachen auch verschiedene Konzepte von Tourismus: Während am Anfang ausschließlich Kuraufenthalte standen, entwickelte sich in der Folge familientauglicher Massenbetrieb oder Entdeckertourismus.“ (Text: Wien Museum)



11/14

Next project: → 360 GRAZ

Previous project: ← Wiener Hofburg-Areal

Österreichische Riviera
Österreichische Riviera
Österreichische Riviera